Olivenöl aus Spanien

SpanienSpanien ist wohl der bekannteste und größte Produzent von feinstem Olivenöl weltweit. Natürlich gibt es auch zahlreiche andere Produzenten, die Olivenöl weltweit herstellen, aber es gibt kaum einen Hersteller wie Spanien, der ein derart hochqualitatives Olivenöl herstellt. Mit weit über 2.000.000 Olivenbäumen ist Spanien der weltweit größte Olivenöl-Hersteller. Spanien bietet die besten klimatischen Bedingungen um den Olivenbaum richtig gedeihen zu lassen. Durch die unterschiedlichen klimatischen Klimaverhältnisse besitzt Spanien die besten Anbaubedingungen sowie eine große Auswahl an Sorten. Die wohl wichtigsten Olivenölsorten sind die Picual-, Arbequina- und Hojiblanca-Oliven.

Mehr erfahren

Olivenöl aus Italien

ItalienOlivenöl aus Italien besitzt eine besonders gute Qualität. Dies liegt hauptsächlich am milden Klima sowie einer jahrhundertelangen Tradition. Die wohl bekanntesten Anbaugebiete in Italien liegen in der Tuscia und in Ligurien, wo man über 300 verschiedene Olivensorten findet. Die Farbtöne dieser Oliven können von grünbraun bis hellgelb variieren. Dabei hängen die Farben von den jeweiligen Reifezuständen ab.
Italien befindet sich am Mittelmeer und gerade diese Lage macht einen guten Standort aus um hochwertiges Olivenöl herzustellen und weltweit zu verkaufen.

Mehr erfahren

Olivenöl aus Griechenland

GriechenlandOlivenöl aus Griechenland und der ganzen Welt darf mittlerweile in keinem deutschen Haushalt mehr fehlen. Das ist auch kein Wunder, denn Olivenöl ist sehr wertvoll. Es schützt die Gesundheit und besitzt Substanzen, die helfen können um Brustkrebs, Herzerkrankungen, Diabetes und Depressionen entgegenzuwirken. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Olivenöl liegt in Deutschland bei einem halben Liter. Der Verbrauch hat eine steigende Tendenz, ist aber im Vergleich mit Italien und Spanien noch nicht so stark ausgeprägt. Beispielsweise konsumiert ein Grieche weit über 15 Liter Olivenöl pro Jahr, was drei vollen Olivenöl Kanistern entspricht.

Mehr erfahren